Oberflächenbehandlung

Alle Drechselarbeiten werden von uns mit einer sehr aufwändigen Oberflächenbehandlung versehen. Die Werkstücke werden mit Schleifpapieren bis zum Korn 1500 geschliffen. Danach wird die Oberfläche mit Schellack und Carnaubawachs oder Cyanacrylat behandelt und auf Hochglanz poliert. Welche Oberfläche das Drechselstück hat, ist in der Beschreibung vermerkt.

Neben der klassischen Oberflächenbehandlung mit natürlichen Mitteln Schellack und Carnaubawachs, machen wir auch eine Oberflächenbehandlung mit Cyanacrylat. Obwohl Cyanacrylat kein natürliches Mittel ist, ist es für manche Hölzer eine gute Alternative um eine hochwertige Oberfläche zu erhalten.
Wir ziehen es aber weiterhin vor, die Oberfläche mit natürlichen Mitteln zu behandeln. Cyanacrylat wird die Ausnahme bleiben. Zudem ist das Gefühl für die Oberfläche eine sehr subjektive Wahrnehmung.

Unterschiede, Vor- & Nachteile der verschiedenen Oberflächenbehandlungen

 Schellackpolitur und CarnaubawachsCyanacrylat
Arbeitsaufwand Es müssen ca. 5 - 7 Schichten Schellack aufgetragen und auspoliert werden. Danach werden noch zwei Schichten Carnaubawachs aufgetragen und poliert. Die Oberflächenbehandlung zieht sich über mehrere Tage hin. Nach dem Auftragen von ein paar Schichten Cyanacrylat muss die Oberfläche mit sehr feinem Schleifpapier nass geschliffen werden. Zum Schluss wird die Oberfläche mit einer Metallpolitur auf Hochglanz poliert.
Mögliche Probleme bei der Anwendung Schellack verzeiht keine Fehler.
Wenn eine Schicht "versaut" wird, muss die ganze Oberfläche mit Schleifpapier oder einer feinen Stahlwolle wieder glatt geschliffen werden. Danach kann man mit dem Auftragen des Schellacks von Neuem beginnen.
Wichtig ist, dass die aufgetragenen Schichten blasenfrei sind. Durch die polierte Oberfläche sieht man aber jede, noch so kleine, Fehlstelle im Holz.
Haptik Die Haptik der Oberfläche ist sehr angenehm, der Holzcharakter ist noch fühlbar. Die Haptik der Oberfläche erinnert eher an Plastik als an Holz.
Empfindlichkeit der fertigen Oberfläche Die Oberfläche wird nach einigem Gebrauch etwas stumpfer, kann aber nachpoliert werden. Sehr harte Oberfläche. Besonders in der Griffzone ist das Holz unempfindlicher gegen Handschweiß. Sehr weiche Hölzer erhalten mit dieser Oberflächenbehandlung eine bessere Festigkeit.
Natürlich oder chemisch Schellack und Carnaubawachs sind natürliche Mittel ohne Chemie. Carnaubawachs ist das härteste natürliche Wachs, Schmelztemperatur  80 - 88°C. Cyanacrylat ist Chemie, nicht natürlich! Bei stabilisierten Hölzern bietet sich diese Methode an, da bei der Stabilisierung Kunstharz verwendet wird.

Schellack und Carnaubawachs werden auch in der Kosmetikindustrie verwendet. In einem Lippenstift sind bis zu 10% Carnaubawachs enthalten.

Teilweise behandeln wir Schalen oder Schüsseln auch "nur" mit Olivenöl. Dadurch sind diese Stücke nicht hochglänzend, können aber bedenkenlos für Lebensmittel verwendet werden. Um Einfärbungen durch die Lebensmittel zu verhindern, reibt man die Schüssel vorher mit Olivenöl aus.

In den Beschreibungen der Produkte ist die Art der Oberflächenbehandlung ausdrücklich vermerkt. Wenn ein Vermerk fehlt, wurden Schellack und Carnaubawachs verwendet.

Zuletzt angesehen